Speaker Querdenker-Kongress 2018

Robert Hardt

Partner Catalyst
Next47

Seit Juni 2017 ist Robert Hardt Partner bei next47 und leitet das Catalyst-Programm. In dieser Eigenschaft ist er dafür verantwortlich, Start-ups mit Kunden, Technologien, der Branchenexpertise und den Business Units von Siemens zu verknüpfen. Von Januar 2012 bis Mai 2017 war Robert Hardt Präsident und CEO von Siemens Kanada.

Robert Hardt ist eine engagierte Führungspersönlichkeit mit einer erfolgreichen Siemensvergangenheit. Bevor er 2012 Präsident und CEO von Siemens Kanada wurde, hatte er seit 2007 zahlreiche Senior Manager Positionen für Siemens Kanada inne. Robert Hardt ist Elektroingenieur und begann seine Karriere bei der Siemens AG in Deutschland im Jahr 1988. Zu Beginn war er Projektingenieur und Projektmanager und leitete zahlreiche Ingenieurs- und Projektteams für große Industrieprojekte. Bevor er für Siemens nach Kanada ging, war er in der Siemenszentrale in Deutschland für das globale Bergbaugeschäft und später für das globale Air Cargo Logistics-Geschäft verantwortlich.

Robert Hardt ist ein erfahrener Engineeringexperte, der leidenschaftlich für Innovationsförderung, den Ingenieursberuf und die zukunftsorientierte Weiterentwicklung von Technologiekompetenzen steht, indem er starke Kollaborationsnetzwerke zwischen Industrie, Forschung und Bildungseinrichtungen aufbaut.

Von Juni 2015 bis Juni 2017 war Robert Hardt Vorsitzender der Canadian German Chamber of Industry and Commerce (Außenhandelskammer), der Learning Partnership, der International Chief Executives in Canada (Conference Board of Canada) und des Advisory Council, Manufacturing, for the Canadian Manufactures & Exporters (CME). Als aktives Mitglied der Atlantik Brücke unterstützt er weiterhin auf kanadischer Seite starke politische, wirtschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Beziehungen zwischen Deutschland, Kanada und Europa.

Thema des Vortrags: Das Beste aus zwei Welten: Siemens und Next47

Die Geschwindigkeit, mit der Innovationen hervorgebracht werden, hat sich in den letzten Jahren enorm erhöht, genauso wie die Art und Weise, wie sie zustande kommen. Individuelle Kundenbedürfnisse, neue Geschäftsmodelle und disruptive Technologien führen zu völlig neuen Möglichkeiten und Anforderungen an weltweite Unternehmen. Eine neue Dimension von Unternehmergeist ist notwendig, um sich diesen Herausforderungen zu stellen.

Next47, die globale Venture-Capital-Einheit von Siemens, arbeitet mit world class Start-ups sowie renommierten Investoren zusammen, um in dieser sich wandelnden Umgebung künftige Geschäftsfelder für Siemens zu identifizieren, zu entwickeln und Siemens-Kunden Mehrwert zu bieten. Neben Investments in vielversprechende Firmen ist es das Ziel, innovative Start-ups in das Siemens-Ökosystem zu integrieren. Next47 fördert darüber hinaus auch die Siemens-interne Innovationsgeschwindigkeit sowie den Unternehmergeist mittels eigenen Accelerator-Programmen.